Erlebnis Dolomiten

Sommerurlaub

Wandern

 

Das Hotel Corona in St. Vigil am Fuße des Kronplatz ist der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen in den Dolomiten-Naturpark Fanes-Sennes-Prags. Der Naturpark besteht seit 1980 und ist einer von sieben Naturparks in Südtirol. Er umfasst eine Fläche von über 25.000 Hektar, darunter auch so bekannte Wandergebiete wie das Fanes-Hochplateau und die Plätzwiese. Einige der schönsten Seen Südtirols, der Pragser Wildsee und der Toblacher See, liegen ebenfalls im Schutzgebiet.

Im Naturpark Fanes-Sennes-Prags finden mehrmals in der Woche spannende und lehrreiche Naturpark-Wanderungen unter kundiger Führung statt. Die Wanderungen begeben sich auf die Spuren der Murmeltiere, erkunden die Welt der Kräuter oder Geologie der Dolomiten.

Egal ob Sie die sanft ansteigenden Wanderwege auf den Kronplatz bevorzugen oder lieber einen panoramareichen Höhenweg in den Dolomiten erwandern – jeder Wanderer und Bergsteiger findet hier passende Touren.


Nordic Walking

 

Es revitalisiert Körper und Geist und ist das gesundheitsorientierte Ganzkörpertraining für jedes Alter. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene, unabhängig von Geschwindigkeit, Wetter und Gelände – Nordic Walking kann in Südtirol immer und überall ausgeübt werden. Beim Nordic Walking folgt der Körper einem besonders gesunden Bewegungsablauf. Nicht nur die Beine und der Rücken werden trainiert, dank der Stöcke kommt auch der Oberkörper in Bewegung.

Die meisten Wanderwege rund um St. Vigil sind auch zum Nordic Walking bestens geeignet. Regelmäßig bietet unsere diplomierte Vitaltrainerin Karin geführte Nordic Walking-Einstiegskurse an. So können Sie im Wanderurlaub in Südtirol diese Sportart für sich entdecken.


Klettern

 

Die Dolomiten sind ein äußerst beliebtes Revier zum Klettern. Die schroffen Gipfel und Zinnen der Dolomiten sind wie geschaffen, um sich hier auszutoben. Aufgrund der einzigartigen, landschaftlichen Schönheit wurde dieses Gebirge 2009 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt.

 

Faszinierend ist schon ihre Entstehungsgeschichte. Im tropischen Urmeer als Korallenriffe aufgetürmt, versteinerten sie über Jahrmillionen und wurden von Wind und Wetter zu den heute hoch aufragenden Zinnen und Felszacken geformt. In den zahlreichen Dolomitensagen ist die Rede von den „bleichen Bergen“, die durch fein gesponnenes Mondlicht ihre eindrucksvolle, weiße Farbe erhielten.

 

Ob Sportkletterer oder Alpinisten – Klettern ist hier für jeden ein Vergnügen. Neben zahlreichen Kletterrouten im Fels finden Sie auch Hochseilgärten, Kletterhallen und Klettergärten, die vor allem für Einsteiger viele Möglichkeiten eröffnen. Im Sommer können Sie an einem der zahlreichen Kletterkurse in St. Vigil teilnehmen. Unmittelbar bei St. Vigil am Enneberg befinden sich drei Klettergärten:

 

Der Klettergarten Pederü befindet sich an einer Dolomiten-Wand am Talschluss gleich hinter der Ortschaft St. Vigil. Hier finden Sie an die 24 Routen bis zu mittleren Schwierigkeitsgraden. Den Klettergarten erreichen Sie nach ca. 10 Minuten Gehzeit.

 

Der Klettergarten Vedla bietet an die 22 Routen auf Dolomitgestein, ideal für Anfänger bis leicht Fortgeschrittene. Hier klettern Sie vom 3. bis zum 5. Schwierigkeitsgrad. Der Klettergarten befindet sich zwischen St. Vigil und Pederü, in der Nähe von Tamersc und ist nach ca. 10 Minuten Fußmarsch zu erreichen.

 

Der dritte Klettergarten heißt Néa, befindet sich in der Nähe der Wasserfälle Ciastlins und bietet an die 25 Routen zwischen den Schwierigkeitsgraden 5c und 7a. Hier klettern Sie ebenfalls auf einer beeindruckenden, senkrechten Dolomiten-Wand.

 

Echte Kenner und Kletterprofis schätzen die anspruchsvollen Touren im freien Fels, wie etwa die einzigartigen „Neunerplatten“ am Neunerkofel (3.000 m), die „Direttissima Messner“ oder die Südwand des Col Bechei. Die Bergführer von St. Vigil begleiten Sie gerne auf diesen unvergesslichen Kletter-Touren:

 

Max Willeit
+39 335 6849422
max.willeit@rolmail.net
www.mydolomitiguide.com

 

Simon Kehrer
+39 349 3845283
info@simon-kehrer.it
www.simon-kehrer.it


Biken

 

Abwechslungsreiche Mountainbike-Parcours aller Schwierigkeitsgrade lassen die Herzen aller Biker höher schlagen und machen die Dolomiten zu einem der beliebtesten Mountainbike-Reviere der Welt. Über 600 Kilometer Mountainbike-Parcours rund um St. Vigil bieten optimale Bedingungen für Beginner ebenso wie für Profis. Oben angelangt, werden Sie mit einem fantastischen Blick belohnt.

 

Das bekannte Mountainbike-Rennen „Transalp Challenge“ macht hier in den Dolomiten regelmäßig halt und die Strecke durch das Fanes-Gebiet gehört zu den beliebtesten Etappen. Der Kronplatz war 2006 und 2010 ein Etappenziel der Italien-Rundfahrt Giro d’Italia.

 

Viele Routen, Tages- oder Mehrtagestouren wurden mittels GPS aufgezeichnet. Die Roadbooks, GPS-Tracks und detailgenaue Wegbeschreibungen aller angebotenen Touren können Sie im Tourismusbüro in St. Vigil einholen. Außerdem werden hier in St. Vigil regelmäßig geführte Mountainbike-Touren in die Dolomiten angeboten. Wir informieren Sie gerne über das aktuelle Programm.